Knut Fleckensteins NEWS abonnieren
Die angezeigte Sprache ist Deutsch.
14.12.2016

Diplomatie bleibt die stärkste Waffe

Kategorie: Pressemitteilungen, Auswärtiges, Europapolitik

Europäisches Parlament verabschiedet Jahresbericht zur Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik

„Die EU-Staaten müssen auch in der Verteidigungspolitik besser zusammenarbeiten“, sagt Knut Fleckenstein, stellvertretender Vorsitzender der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament, zur Abstimmung eines Initiativberichtes zur vergangenen und künftigen Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik am Mittwoch. „Denn kein Mitgliedstaat ist in der Lage, die Herausforderungen, mit denen wir heutzutage konfrontiert sind, alleine zu meistern. Alle diese Maßnahmen können allerdings auf keinen Fall die Diplomatie und den Dialog ersetzen.“ Neben den verschiedenen außenpolitischen Instrumenten ist ein großer Teil des Berichtes der Sicherheitspolitik gewidmet.
 
„Eine verbesserte Koordination und Kooperation im Verteidigungsbereich kann nur dazu dienen, die diplomatischen Bemühungen der Europäischen Union zu untermauern. Der Dialog mit unseren Partnern und die Vermittlung zwischen Konfliktparteien sind unsere stärksten Waffen, um Konflikte nachhaltig zu lösen“, so Knut Fleckenstein.
 
„Unsere Außenpolitik muss glaubwürdig sein. Dafür müssen wir unser Handeln in den unterschiedlichen Bereichen, wie Diplomatie, Sicherheit, Verteidigung, Wirtschaft, Handel, Entwicklung und humanitäre Hilfe besser als bisher koordinieren“, merkt Knut Fleckenstein an, „zur Zeit konterkarieren sich die Bemühungen leider oft gegenseitig.“


Diese Woche:

Liebe Besucherinnen,
liebe Besucher,

vielen Dank für Ihren Besuch auf meiner Homepage und Ihr Interesse an meiner Arbeit.
Wenn Sie tagesaktuell meine Arbeit im Europäischen Parlament verfolgen wollen, dann klicken Sie bitte hier: 

Media

 Kommentar zu Junkers Rede zur Lage der Union am 14.09.2016.


mehr Videos

Neues aus Brüssel, Straßburg und Hamburg

typo3 by mh-media.com
Knut Fleckensteins Newsletter abonierenKnut Fleckensteins Facebook Seite besuchenEine E-Mail online an Knut Fleckenstein schreiben